Arbeitstagung / Klausur

In allen Phasen der Wahlperiode kann ein gemeinsamer Blick des Gremiums auf die zukünftige oder auch vergangene Arbeit sinnvoll sein, um Kräfte zu bündeln und Ressourcen untereinander zu verteilen.

Zum Beispiel die Arbeitstagung `Neu im Betriebsrat/Personalrat´

Nach der Wahl zum Betriebsrat/Personalrat stürmen viele neue Aufgaben und Fragen auf die Gremiumsmitglieder ein:

• den Erwartungen der Kolleginnen und Kollegen gerecht werden,
• den Anforderungen des Arbeitgebers/Dienstgebers begegnen,
• den gesetzlichen Auftrag erfüllen,
• persönlich an der Aufgabe wachsen und
• im Gremium die Zusammenarbeit gut organisieren.

Das sind die Anforderungen der nächsten vier Jahre.

Neben dem dringend erforderlichen rechtlichen Wissen, kann gleich zu Beginn der Amtsperiode eine systematische Aufgabenverteilung und Arbeitsorganisation die vorhandenen Energien bündeln. Eine Arbeitstagung mit dem gesamten Gremium erleichtert den Start in die kommende Wahlperiode.

Themen können sein:

  • Was wollen wir als Gremium erreichen?
  •  Welchen Themen und Aufgaben wenden wir uns in welcher Reihenfolge zu? 
  • Wie erreichen wir unsere Ziele?
  • Wie organisieren wir die Arbeit untereinander? Wie können wir die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen?
  • Welchen Umgang wollen wir miteinander pflegen?

Es werden Verfahren zur systematischen Bearbeitung von Aufgaben, Umgang mit Arbeitsteilung und Hinweise zur nützlichen und erfolgreichen Kommunikation für Betriebsräte/Personalräte vorgestellt und damit gearbeitet. Am Ende steht die Arbeitsplanung für die nächsten Monate.

Organisatorisches

Die konkrete Dauer richtet sich nach dem abzusprechenden Bedarf. Bewährt haben sich zwei Tage als Einstieg. Genauere Einzelheiten und die Kosten sind im persönlichen Gespräch zu klären.